emkon. Systemtechnik, Projektmanagement GmbH
Bahnhofstraße 8a
work27308 Kirchlinteln
Deutschland

Rückblick: Der Tag der Ausbildung 2016 bei emkon.

05.10.2016
Am Samstag, den 01. Oktober war es wieder soweit: Wir haben unsere Türen und Tore geöffnet und zum sechsten „Tag der Ausbildung“ eingeladen, damit Besucherinnen und Besucher sich über unsere verschiedenen Ausbildungsberufe informieren konnten.

Unter dem diesjährigen Motto „Touch The Future“ gab es wie jedes Jahr Betriebsführungen, Vorträge und viele Gespräche, um uns allen Besuchern vorzustellen und ihnen einen Überblick über unser Unternehmen zu vermitteln. Unser Motto sollte einerseits auf zukünftige Azubis und junge Menschen Bezug nehmen, die gerade ihren Einstieg in das Berufsleben planen. Auf der anderen Seite ist damit die innovative Technik gemeint, mit der wir uns und unsere Kunden für die Zukunft rüsten.

emkon. Auszubildende am emkon. Tag der Ausbildung 2016

Cocktailmaschine 2.0 und innovative Techniken

Besonders angesagt war dieses Jahr unsere Cocktailmaschine emkon. EASY MIX. Sie war 2014 ein abteilungsübergreifendes Projekt und wurde dieses Jahr um einen Fanuc-Roboter erweitert, der die Becher in die Maschine stellt und anschließend mit dem fertigen Cocktail wieder anreicht. „Die Maschine ist besonders auf Weihnachtspartys der Hit!“, sagt unser Azubi Hendrik von Wille. Er lernt bei uns Elektroniker für Automatisierungstechnik und steht kurz vor seiner Abschlussprüfung. Auch an diesem Tag hatte die Maschine mit zahlreichen Besuchern „alle Hände“ voll zu tun.

Jens Hilger vor der Cocktailmaschine emkon. EASY MIX

Doch nicht nur die Cocktailmaschine gab es zu sehen. Auch weitere innovative Techniken konnten hautnah erlebt werden. Es wurden Robotertechnologien an einem Teststand präsentiert, das SmartGlass Bedienfeld konnte an einer sich im Bau befindlichen Maschine bestaunt werden und es gab einen Vortrag über „Die Zukunft des Maschinenbaus / Industrie 4.0“. Bei vielen technischen Übungen konnten Interessierte in den Alltag hineinschnuppern und bei Betriebsführungen, die unser Geschäftsführer höchstpersönlich abhielt, konnten alle Besucher einen näheren Einblick in unser Unternehmen und den Maschinenbau im Allgemeinen bekommen. „Wir haben eine große, technologische Bandbreite vorzuweisen, dafür, dass wir ein relativ kleines Unternehmen sind. Deshalb ist es uns wichtig, allen Interessierten unsere Vorzüge aufzuzeigen.“, so Marketingleiter Christopher Wedler, der sich über die vielen Besucher und das große Interesse freute.

 

  

Vorträge und Bewerbungsmappen-Check

Das erste Lehrjahr hat in diesem Jahr ihren Berufseinstieg mit einer „9-Wochen-Bilanz“ vorgestellt, bei dem jeder Azubi seine Erlebnisse präsentierte. „In den ersten Wochen haben wir „Neulinge“ ein gemeinsames Projekt verwirklicht, um uns gegenseitig erst einmal besser kennenzulernen. Aus Euro-Paletten haben wir Bänke, Liegen und Tische für unsere Terrasse gebaut.“, sagt Franziska Warmboldt. Sie hat in diesem Jahr ihre Ausbildung zur Technischen Produktdesignerin bei uns angefangen.

Auszubildende im Gespräch mit Besuchern des emkon. Tag der Ausbildung

Wie auch im letzten Jahr, gab es auch dieses Mal wieder den Bewerbungsmappen-Check, bei dem Carmen Koopmann praktische Tipps für die Bewerbung aus Unternehmenssicht gab. Sie hat in diesem Jahr erfolgreich ihre Ausbildung zur Industriekauffrau bei uns beendet und ist nun stellvertretende Teamleiterin der Personalabteilung. „Wichtig ist z.B., dass der Name der Firma und der Ansprechpartner richtig geschrieben sind.“, so Koopmann. 

Besucher im Gespräch

Auch wenn die jungen Interessierten natürlich noch keinen ausführlichen Lebenslauf vorweisen können, genüge es, ein Anschreiben zu formulieren und einen kurzen Lebenslauf beizulegen, sagt sie. Bevorzugt werden Bewerber, die ein Praktikum vorweisen können. „Oft reicht schon eine Woche, um herauszubekommen, ob der Job wirklich der Traumberuf ist.“, so die stellvertretende Teamleiterin. Bereits im Vorfeld persönliches Engagement, Geschick und Interesse zu zeigen, beeindrucke oft mehr, als ein Einser-Zeugnis.

Einige Besucher nutzten diese Möglichkeit, um direkt ihre Bewerbung bei uns abzugeben. „So soll es sein!“, freute sich Ausbildungsleiter Kai Rosebrock, der sehr zufrieden mit dem diesjährigen Tag der Ausbildung war. "Wir bedanken uns bei allen Besucherinnen und Besuchern und freuen uns, dass all die Arbeit, die wir in die Realisierung dieser Veranstaltung gesteckt haben, so gut bei den Gästen angekommen ist.", sagte Rosebrock zufrieden, bevor wir uns zum gemeinsamen Grillen mit den Kollegen und Auszubildenden trafen.

Die Auszubildenden und Ausbilder der Firma emkon.

     

Vorschau: emkon. Tag der Ausbildung am 1. Oktober 2016

Tag der Ausbildung 2016 bei emkon.

Am 1. Oktober 2016 ist es wieder soweit.

Touch the Future - Unter diesem Motto veranstalten wir in diesem Jahr unseren Tag der Ausbildung. Ein spannendes und abwechslungsreiches Programm erwartet alle interessierten Jugendlichen und Erwachsenen. Das Motto nimmt einerseits Bezug auf zukünftige Azubis und junge Menschen, die gerade ihren Einstieg in das Berufsleben planen. Auf der anderen Seite ist damit die innovative Technik gemeint, mit der emkon. sich und seine Kunden für die Zukunft rüstet. 

Die Besucherinnen und Besucher erhalten in der Zeit von 14 bis 17 Uhr die Möglichkeit, sich über emkon. und die verschiedenen Ausbildungsberufe zu informieren.

Einige Infos zu aktuellen Ausbildungssituation:
Zur Zeit haben wir bei 129 Mitarbeitern 20 Auszubildende – also eine hohe Ausbildungsquote. Im Sommer 2016 haben wir alle Ausgelernten übernommen.

Innovative Technik hautnah - Wir möchten an dem Tag einen Einblick in aktuelle und neue Techniken geben. So werden z.B. Robotertechnologien gezeigt und erklärt. Es gibt Maschinenvorführungen und Interessierte können bei vielen praktischen Übungen in den Alltag hineinschnuppern. Bei Betriebsführungen durch die Geschäftsführung wird ein näherer Einblick in das Unternehmen und in den Maschinenbau im Allgemeinen geboten.

  

Cocktailmaschine 2.0 – Natürlich präsentieren wir auch unsere allseits beliebte Cocktailmaschine emkon. EASY MIX. Diese Maschine ist ein abteilungsübergreifendes Projekt der emkon. Auszubildenden aus dem Jahr 2014. Sie wurde in diesem Jahr überarbeitet. Ein besonderes Highlight ist der dazugehörige Kollaborateur, ein sympathischer Fanuc-Roboter, der die Getränke anreicht.

Vorträge und Bewerbungs-Check - Das Veranstaltungsprogramm wird von einer Reihe an Vorträgen begleitet. Dazu gehört die Präsentation des ersten Lehrjahres zu ihrem Berufseinstieg – ihre „9-Wochen-Bilanz.“ Zusätzlich zur praktischen Präsentation gibt einen Vortrag zum Thema Robotertechnik und den Vortrag „Die Zukunft des Maschinenbau/ Industrie 4.0“.
Ein Bewerbungsmappen-Check durch die Personalabteilung bietet den Interessierten die Möglichkeit eines Feedbacks aus Unternehmenssicht.

Auch in diesem Jahr wird es wieder das beliebte Kaffee- und Kuchenbuffet geben.

Selbst wenn der Tag ganz im Zeichen der Auszubildenden steht, freuen wir uns auch über interessierte erwachsene Besucher: „Schließlich befinden wir uns weiter auf Wachstumskurs und man kann solch einen Tag wunderbar zum Knüpfen erster Kontakte nutzen.“

Rückblick: Der Tag der Ausbildung 2015 bei emkon.

14.09.2015
Vergangenen Samstag war es soweit: Wir haben zur inzwischen fünften Ausgabe unseres "Tag der Ausbildung" eingeladen.

Bei Gesprächen, Betriebsführungen und interessanten Vorträgen erhielten die zahlreich erschienenden Besucher Einblicke in das Unternehmen. 

"Das hat sich gelohnt!", freut sich Ausbildungsleiter Kai Rosebrock zum Ende der Veranstaltung am frühen Samstag abend. Gerade hat er die letzten Besucher verabschiedet und lässt den ereignisreichen Tag Revue passieren.

Die Programmerweiterung um Vorträge von Mitarbeitern und Auszubildenden sowie insbesondere der Bewerbungsmappencheck seien gut angenommen worden. "Das werden wir im nächsten Jahr sicherlich wieder aufgreifen." fügt Rosebrock an.

Volles Haus beim Tag der Ausbildung

Viele interessierte Jugendliche - alleine, mit Freunden oder zusammen mit Ihren Eltern und Verwandten - nutzten die Gelegenheit, bei uns hinter die Kulissen zu schauen und sich über das breite Spektrum an Ausbildungsberufen und die Firma emkon. ganz allgemein zu informieren.

Andreas Dittrich bei einer Betriebsführung am emkon. Tag der Ausbildung 2015

"Wirklich gut kam der Bewerbungsmappencheck bei unseren Besuchern an", so Rosebrock. "Die Jugendlichen haben aus erster Hand erfahren, was für die Personalchefs in einem Industrieunternehmen wirklich wichtig ist."

Eine beachtliche Zahl an Bewerbungen wurde von den Jugendlichen gleich direkt abgegeben. Andere hingegen wollen das erhaltene Feedback zunächst umsetzen und so ihre Unterlagen noch weiter verbessern.

"Neben dem Einblick in das Unternehmen wollten wir den Jugendlichen aus der Region auch einen persönlichen Mehrwert bieten. Das haben wir mit diesem Check geschafft." fügt Personalchefin Katharina Büssenschütt hinzu.

Absolut zufrieden mit der Resonanz: Die Ausbilder und Auszubildenden von emkon.

"Uns war wichtig, das besondere Gemeinschaftsgefühl bei der Firma emkon. rüberzubringen. Team Spirit wird bei uns groß geschrieben", sagt Geschäftsführer Andreas Dittrich während eines Rundgangs, "Wir suchen nicht nur die Einserkandidaten aus den Schulen - ebenso wichtig ist uns, dass es menschlich passt, das Team harmoniert und eine hohe Motivation zu spüren ist." 

 

  

 

Fertige Maschinentechnik mit mehreren Robotermodulen zog die Besucher in ihren Bann

Neben technischem Verständnis heute besonders wichtig: Die englische Sprache. "Wir sind ein weltweit tätiges Unternehmen und stehen unseren Kunden natürlich auch jederzeit vor Ort in den Produktionsstätten zur Verfügung. Da ist das Beherrschen der englischen Sprache schon essentiell", so Dittrich.

Robotermaschine als Highlight

Auf besonders großes Interesse stießen natürlich auch die im Bau befindlichen und bereits fertig gestellten Maschinen in der Produktionshalle von emkon.

Ein modularer Traypacker mit mehreren Roboterzellen war wenige Tage zuvor fertiggestellt worden und wurde während der Betriebsführungen mehrfach vorgeführt und von den Besuchern ausgiebig in Augenschein genommen.

Wie alle Maschinen wurde auch diese komplett bei emkon. konstruiert und gefertigt. Natürlich mit tatkräftiger Unterstützung der Auszubildenden des Betriebs.

An verschiedenen Stationen kamen Auszubildende und Besucher in's Gespräch.

Gerade für das technisch interessierte Publikum stellt diese Maschine das wahre Highlight des Programms dar. Doch auch bei den praktischen Übungen zu den verschiedenen Berufen und natürlich auch an der Cocktailmixmaschine der emkon.-Auszubildenden bildeten sich im Laufe des nachmittags immer wieder kleine Menschentrauben.

"Wir bedanken uns bei allen Besucherinnen und Besuchern und freuen uns, dass all die Arbeit, die wir in die Realisierung dieser Veranstaltung gesteckt haben, so gut bei den Gästen angekommen ist." freut sich Rosebrock, bevor er sich zum gemeinsamen Grillen mit seinen Kollegen und Auszubildenden verabschiedet.

Besucher beim emkon. Tag der Ausbildung 2015